Bücher

RAIN DOGS – Roman, 280 Seiten, edition scardanelli/CreateSpace Independent Publishing Platform, 2015, Preis: 9,90 Euro
raindogstitel 006neu

Erhältlich über amazon, über mich und über die edition scardanelli.

Ein Roman über postmoderne Orientierungslosigkeit, Sinn- und Beziehungskrisen, Freundschaft, Männer und Frauen, Berlin um die Jahrtausendwende – mit Internet-Chats, Telefon-Dating-Lines, Blind-Dates, „postironischen“ Kunstevents, Diskussionen mit Feministinnen, absurden Dialogen in Kneipen, der Luna-Bar im Prenzlauer Berg, einer seltsamen Multi-Level-Marketing-Infoveranstaltung, dem tragikomischen Versuch eines Schwerbehinderten, an Sex zu kommen, dem nebligen Anbruch eines neuen Jahrtausends auf dem Kreuzberg und vielem mehr …

Jahrtausendwende in Berlin. Drei Freunde, zwei frisch nach Berlin gezogen, einer zu Besuch. Ein paar Tage und Nächte mit viel Bier und Zigaretten – mit einer bekifft in einer kaputten Bar verpennten Nacht, schrägen kulturellen Erfahrungen, seltsamen Begegnungen und einem ausbleibenden Weltuntergang – offenbaren im Dunstkreis des „Milleniums-Nebels“ das Lebensgefühl einer beziehungsgestörten und orientierungslosen Generation zwischen analog und digital.

GEZEITENRHYTHMUS IN HD – Gedichte, 120 Seiten, edition scardanelli/CreateSpace Independent Publishing Platform, 2014, Preis: 8,50 Euro
           gezeitenrhythmusproduktfoto gezeitenrückproduktfoto

Eine Reise durch die persönliche Erfahrungswelt im Rhythmus der Gezeiten, „durch Ängste, Schmerzen und Neurosen“, „Rückwahrnehmungen“ und Hochgefühle, nicht immer nüchtern, aber immer konkret und tiefenscharf. Die Gedichte führen in die Berliner U-Bahn, zum Sonnenaufgang an den Strand von Rhodos, zu den Enten an einen stillen masurischen See, an das Sterbebett eines greisen Vietnamesen und ganz weit in die eigene Vergangenheit und das Innere des „Weltwahrnehmungsapparats“, nie in der Verzweiflung und Desillusion steckenbleibend, sondern immer wieder erstehend „wie Phönix aus der Pisse“. — Formal bieten die Gedichte ein breites Spektrum: Von der klassischen gereimten Strophenform über freirhythmische kristalline Formen und Montagetechniken unter der Verwendung von Plakat- und Zeitungstexten bis hin zum narrativen slam-artigen Langgedicht und zum Haiku.

„Sein „Wahrnehmungsapparat“ funktioniert unbestechlich präzis … Mit diesem Buch ist Marco Kunz meines Erachtens ein ganz großer Wurf gelungen.“
Dr. Dietlind Langner in der „Wilinaburgia“

Erhältlich über amazon, über mich und über die edition scardanelli.

 

SELBIGER – Roman, 268 Seiten, edition scardanelli/CreateSpace Independent Publishing Platform, 2016, Preis: 9,90 Euro

selbiger-cover-format-8

Der aus der Zeit gefallene junge Poet Bodo Selbiger wohnt Mitte der Neunziger Jahre in einem idyllischen mittelhessischen Residenzstädtchen. Schon als Kind träumte er sich lieber in Phantasiewelten hinaus, weil er völlig anders war als alle Gleichaltrigen und außerdem absolut unfähig sich zu wehren.

Er schwärmt für Rilke, Jean Paul und Hölderlin, erkennt die ewige Gerechtigkeit in einem Basketball-Wettwerfen von Kindern auf einem Schulhof, spürt die Unsterblichkeit der Seele in einem einsamen Tanz auf einer duftenden Sommerabendwiese, rezitiert auf Feldwegen laut Duineser Elegien, worauf er von dauergewellten Bürgersfrauen angeschaut wird, als ob er gerade einem UFO entstiegen sei, und hat eine solche Angst vor Hunden, dass er regelrechte existenzielle Konfilkte erlebt, wenn er nur einen von weitem sieht oder hört. Außerdem ist er mit einem philosophierenden graubärtigen pfeifenrauchenden Kneipenwirt befreundet und randständiger Gast in einer Kiffer-Hippie-Grunge-Clique. Doch dann tritt plötzlich die zunächst unscheinbare, dann aber geheimnisvoll-verführerische Nadja in sein Leben, das bisher jedem näheren Kontakt mit dem anderen Geschlecht ausgewichen war …

Einen Roman mit soviel romantischem Geist hat die deutsche Literatur lange nicht mehr gesehen. In einer poetisch ausladenden, verspielten Sprache erzählt Marco Kunz in seinem Ende der Neunziger Jahre verfassten Jugendroman die Geschichte eines Anti-Helden alten Schlages, eines Spinners und Phantasten, der manchmal fast wie ein Wiedergänger des Studenten Anselmus von E.T.A. Hoffmann im letzten Jahrzehnt des zweiten Jahrtausends wirkt.

Ein quasi auktorialer Erzähler kommentiert in klassischer Manier hin und wieder das Geschehen und streut gelegentlich eigene Reflexionen und Zwischenreden ein. Ein literarisches Update der deutschen Romantik und ein zu entdeckendes Kleinod für jeden, der Freude an romantischer und klassisch-moderner Erzählkunst von Jean Paul bis Hesse und Proust hat.

Erhältlich über amazon, über mich und über die edition scardanelli.

 

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s